Sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil, Nachhaltig

Ziel ist es, durch die gemeinsame Entwicklung von innovativen Verfahren und Techniken, Prozesse der Kreislaufwirtschaft effektiver zu gestalten und so einen wichtigen Beitrag zur Ressourceneffizienz zu leisten. Zudem kann die Rückgewinnung hochwertiger Sekundärrohstoffe durch ein effizientes Recycling einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung leisten und Wettbewerbsvorteile sichern.

Unser Versprechen

Keine Einsparung = Kein Honorar

  • Qualitätsverbesserung

  • Reduktion Materialeinsatz

  • Weniger Ausschuss / Abfälle

  • Kostenreduktion

Oekologie und Oekonomie müssen sich nicht diamteral gegenüberstehen. Im Idealfall ergänzen sich die beiden Bereiche. Durch Oekologische Massnahmen wird ein Oekonomischer Vorteil erzielt.

Der Materialverbrauch gehört zu den grössten finanziellen Belastungen für produzierende Unternehmen. Der effiziente Einsatz von Ressourcen schont das Portemonnaie und reduziert die Umweltbelastung und den Einsatz von (grauer) Energie.

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Unternehmen ihre Materialeffizienz um bis zu 30 Prozent verbessern können.

Neben tieferen Materialkosten und geringerer Abhängigkeit von volatilen Rohstoffpreisen erhalten Sie schlagende Argumente im Wettbewerb um mehr Nachhaltigkeit, die besten Mitarbeitenden und die treuesten Kunden.

Die Schweiz und andere Europäischen Länder verfolgen eine aktive Politik zur Reduktion der Treibhausgase. Sie leisten einen Beitrag zum international anerkannten Ziel, die globale Erwärmung auf deutlich weniger als 2 Grad zu begrenzen.

     

  • Die Treibhausgas-Emissionen sollen im Inland bis 2020 um mindestens 20% gegenüber 1990 gesenkt werden.
  • Das betrifft vor allem fossile Brenn- und Treibstoffe, erfasst aber neben CO2 auch andere wichtige Treibhausgase.

  • Mit der Reduktion des Materialverbrauches werden die direkten Emissionen als auch die indirekten Emissionen (Transport, Anbau, Förderung usw.) gesenkt.

Die Schweiz und andere Europäischen Länder verfolgen eine aktive Politik zur Reduktion der Treibhausgase. Sie leisten einen Beitrag zum international anerkannten Ziel, die globale Erwärmung auf deutlich weniger als 2 Grad zu begrenzen.

     

  • Die Treibhausgas-Emissionen sollen im Inland bis 2020 um mindestens 20% gegenüber 1990 gesenkt werden.
  • Das betrifft vor allem fossile Brenn- und Treibstoffe, erfasst aber neben CO2 auch andere wichtige Treibhausgase.

  • Mit der Reduktion des Materialverbrauches werden die direkten Emissionen als auch die indirekten Emissionen (Transport, Anbau, Förderung usw.) gesenkt.

Postadresse:

Bodenstrasse 11

CH-9436 Balgach

Büroadresse:

Seefeldstrasse 233

CH-8008 Zürich

Anrufen

Tel.: +41 71 722 62 50 Mob: +41 79 103 88 31

  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter Social Icon

© 2017 - 2019

DWL Treuhand AG